Startseite Webkatalog

Der Trend zu körperweit glatter, unbehaarter Haut ist mittlerweile fester Bestandteil des Beauty-Bewusstseins geworden. Bemerkenswert ist, dass Enthaarung bei Frauen schon seit den 70er Jahren vermehrt praktiziert wird, insbesondere an den Beinen und in der Bikinizone, es aber auch beim gepflegten Mann mittlerweile zum guten Ton gehört, sich die Achseln, den Intimbereich und auch Brust und Rücken zu rasieren bzw. zu epilieren. Aber eben nicht nur die Haarentfernung mit scharfer Klinge ist beliebt, auch Enthaarungscremes, Wachs und Epiliergeräte leisten gute Dienste. Meist in der Anwendung unkompliziert, führen Sie besonders bei empfindlicher Haut häufig zu Rötungen, Pickel oder entzündlichen Reaktionen.

> Zurück zur Kategorie


Weitere Alternativen zur Haarentfernung

Auch die Enthaarungsmittel sind schmerzhaft in der Anwendung, das weiß jede(r), der sich schon einmal daran gemacht hat, mit Wachsstreifen oder Warmwachs die behaarten Stellen in Angriff zu nehmen. Epiliergeräte sind bei hoher Schmerzempfindlichkeit leider auch keine gute Alternative, haben auch diese Apparate zum Ziel, das Haar mitsamt der Haarwurzel zu entfernen. Geräte neuer Generation gehen zwar hinsichtlich Handhabung und Schmerzentwicklung deutlich sensibler zu Werke, am Funktionsprinzip selbst ist aber nichts zu beschönigen, es rupft und zieht. Diese "radikaleren" Mittel eignen sich eher für die größflächigeren und mit weniger Nervenzellen durchsetzte Hautpartien als z.B. für Gesicht oder Intimbereich. Im Vergleich zum Einsatz von Creme oder Schaum haben sie den Vorteil, dass die Wirkung länger anhält, das Nachwachsen neuer Haare bei regelmäßiger Anwendung stark verlangsamt wird und auch keine Stoppelbildung auftritt,
wie es beim Rasieren der Fall ist.

Methoden zur dauerhaften Entfernung von Körperhaar

Unaufhaltsam bei allen Möglichkeiten wächst aber die Nachfrage nach dauerhafter Haarentfernung, die eben keine tägliche oder wöchentliche Prozedur mehr nach sich zieht. Der unbestreitbare Vorteil, sich immer zuverlässig ohne störende Körperhaare zu wissen, gerade bei spontanen Gelegenheiten, im Strandurlaub,
beim Frauenfitness, beim Saunabesuch oder bei der Kleidungsanprobe, bringt immer mehr Interessierte in spezialisierte Kosmetikstudios und dermatologischen Praxen. Die Verfahren zur dauerhaften und schonenden Entfernung von Behaarung an allen Körperzonen sind mittlerweile sehr ausgereift und können teilweise auf einen über 100jährigen Praxiseinsatz zurückblicken. Moderne Laserverfahren, wie z.B. die IPL Methode, nehmen in der Gunst der Enthaarungswilligen dabei die vorderen Plätze ein. Aber auch andere thermisch wirkende Epilationsansätze sind weit verbreitet. Bevor der Schritt unter eines dieser Hochleistungsgeräte gemacht wird, sollte die kompetente Beratung des Fachmanns bzw. der Fachfrau in Anspruch genommen werden, die das Abwägen von Risiken und Erfolgsaussichten ebenso einschließt wie die Empfehlung für eine bestimmte Haarentfernungstechnik. Dabei spielen u.a. die Haarfarbe, die Körperpartie und die Dichte der Behaarung eine wichtige Rolle.

Dauerhafte Haarentfernung im Gesicht

In den meisten Fällen muss der Kunde sich auf einen mehrmaligen und auch kostspieligen Gang zum Spezialisten einstellen.
Es sind zwar auch Lasergeräte für den Hausgebrauch im Handel, diese lassen aber oft eine effektive Wirkung vermissen.
Dem gegenüber steht die Aussicht auf eine mühelos haarfreie Zukunft.

Sie haben Interesse an einer eigenen Contentseite? Nehmen Sie Kontakt auf!


Bookmark and Share