Startseite Webkatalog

Der Renner unter den Kaltgetränken ist wohl der Eistee, hierfür wird Tee zunächst aufgekocht - der dann schnell mit Eiswürfeln abgekühlt wird. Dieses Kaltgetränk
ist ideal an heißen Tagen und beugt in ausreichender Menge Flüssigkeits- und Vitalitätsverlust vor. Für alle, die auf Ihre Gesundheit achten, haben wir hier
einen guten Tipp: Trinken Sie anstatt den industriell gefertigten Eistees besser
selbst zubereiteten Eistee. Die Produkte aus dem Supermarkt enthalten oft sehr
viel Zucker und sind deswegen ernährungstechnisch nicht optimal. Das Zubereiten von Eistee ist kostengünstig und einfach - zudem können Sie die Süssungsarten
wie bsw. Süßstoff, Honig oder Stevia selber wählen!

> Zurück zur Kategorie


Eistee ist ein Trend im Sommer, doch auch zu übrigen Jahreszeiten ist er als Kaltgetränk eine gesunde Bereicherung des Getränkeplans für Jung und Alt. Zum Herbst Winter gibt es z.B. Früchtetees, die durch getrocknete Zutaten und natürliche Aromen (durch Konzentration aus der jeweiligen Frucht hergestellt) herrlich lecker nach Winterapfel oder roten Beeren schmecken. Diese Aufguß-Getränke enthalten i.d.R. sehr wenige Kalorien und tragen so auch dazu bei, dass nicht durch den hohen Zuckergehalt wie bei Cola & Co. die Speckpölsterchen im Winter anwachsen. Zum Beispiel ein Online-Teeversand, aber auch jeder andere seriöse Tee-Fachhandel, berät auf Anfrage gerne bei der Auswahl und der Zubereitung.

Einfache Zubereitung von Eistee:

1. Grüne- und Früchtetees eignen sich am Besten, da diese wenige Gerbstoffe enhalten und der Tee auch bei längerem Ziehen nicht bitter schmeckt.

2. Kochen Sie Wasser auf und bereiten Sie Ihren Tee ganz normal zu, allerdings nur mit der Hälfte der eigentlichen Wassermenge. (Beispiel: Wenn bei herkömmlicher Zubereitung 4 Teelöffel des Tees auf einen Liter empfohlen ist, verwenden Sie einfach 4 Teelöffel auf einen halben Liter Wasser). Anschließend lassen Sie den Tee für die angegebene Zeit ziehen.

3. Nach Ablauf der Ziehzeit gießen Sie die andere Hälfte der empfohlenen Wassermenge hinzu. Das Wasser sollte jedoch (eis-)kalt sein. So wird der Tee zügig abgekühlt und somit nochmals verhindert, dass die gerbenden Stoffe den Teegeschmack verändern.



Zubereitungstipps für Früchte- und Eistee:

Wenn Sie Früchtetee verwenden, kann man diesen natürlich hervorragend mit frischem Obstscheiben verfeinern. Grüne Tees hingegen werden normalerweise
nicht weiter verfeinert.

Anschließend geben Sie Ihren Eistee mit ein paar Eiswürfeln beispielsweise in eine schöne Glaskanne. Der Tee kann, je nach Geschmack, mit etwas Honig oder Sirup gesüßt werden und schon ist ihr Eistee fertig. So haben Sie eine kostengünstige
und gesunde Alternative zu den industriell hergestellten Eistees. Leckere Teesorten, die Sie für die Zubereitung Ihres Eistees verwenden können, finden Sie z. B. in dem Onlineshop auf: www.xyz-tee.de

Der Tipp bei Augenringe: Nehmen Sie zwei Teebeutel (grüner oder schwarzer Tee) und legen diese abgekühlt auf die Augen.

Die frische des Eistees!

Sie haben Interesse an einer eigenen Contentseite? Nehmen Sie Kontakt auf!


Bookmark and Share